21.07.2019
Sie sind hier: Startseite > Einsatzabteilung > EinsätzeEinsätze | Fahrzeuge | News | Termine

Einsatzbericht - Einsatz Nr. 046

Datum: 26.04.2019 Meldung: F2Y - Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr
Einsatzort: Kirchstraße Gemeldet von: Leitstelle
Alarmierung: 02:45 Uhr Ausgerückt: 02:50 Uhr
Eingetroffen: 02:50 Uhr Einsatzende: 06:45 Uhr

Kurze Einsatzbeschreibung:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 2:45 Uhr wurde der Leitstelle in Dietzenbach über den Notruf 112, ein Feuer in einer Wohnung gemeldet. Der Anrufer teilte dem Disponenten mit, dass noch jemand in der Wohnung sei. Daraufhin alarmierte die Leitstelle in Dietzenbach die Feuerwehr Egelsbach mit dem Stichwort "F2Y - Feuer mit Menschenleben in Gefahr".
An der Einsatzstelle brannte es in einem Mehrfamilienhaus, eine Wohnung im Erdgeschoss . Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, bestätigte sich, dass noch eine Person sowie ein Hund in der Brandwohnung vermisst werden. Durch die Feuerwehr wurde umgehend die Menschenrettung und Brandbekämpfung mit mehreren Atemschutztrupps eingeleitet. Die vermisste Person konnte nach kurzer Zeit aus der Brandwohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Den Hund rettete die Feuerwehr fast zeitgleich. Der Labrador wurde durch Einsatzkräfte des DRK OV Egelsbach, der Polizei und der Feuerwehr erstversorgt und im weiteren Verlauf sofort in die Tierklinik Egelsbach transportiert.
Bei dem Feuer gab es insgesamt 3 verletzte Personen, 2 davon schwer. Die verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert, wobei eine schwerverletzte Person in eine Spezialklinik nach Wiesbaden kam.
Das Mehrfamilienhaus wurde komplett evakuiert. Die 15 evakuierten Personen, betreute das DRK Egelsbach im MANV-Bus des Kreises Offenbach.
Die ebenfalls alarmierte ANTS (Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel) der Feuerwehr Langen, stand als Sicherungskomponette für die im Innenangriff tätigen Trupps in Bereitschaft. Im weiteren Verlauf des Einsatzes, unterstützte die Feuerwehr Langen mit Mannschaft und Gerät bei den Lösch- und Lüftungsarbeiten. Durch das Feuer ist die Brandwohnung im Erdgeschoss, sowie die angrenzenden Wohnungen im EG und 1. OG unbewohnbar. Die Bewohner kamen bei Nachbarn unter. Der Bürgermeister der Gemeinde Egelsbach machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.
Der Einsatz der Feuerwehr Egelsbach war um 6:50 Uhr beendet.
Insgesamt waren 65 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Fahrzeuge im Einsatz:

ELW 1, LF 16/12, DLK 23/12, HLF 20/20, KLF, GW-L1, MTF, KdoW,
 
Feuerwehr Langen
Feuerwehr Ober-Roden
DRK OV Egelsbach
Rettungsdienst
Polizei
Notarzt, LNA, OLRD, Betreuungsbus Kreis Offenbach, Bürgermeister

Bilder:

2019-0462019-0462019-0462019-0462019-0462019-046