18.12.2017
Sie sind hier: Startseite > Informationen > BrandschutzerziehungEinsätze | Fahrzeuge | News | Termine

Brandschutzerziehung bei der Feuerwehr Egelsbach

Brandschutzerziehung in den Kindergärten

Vier Brandschutzerzieher der Feuerwehr Egelsbach sind damit beauftragt, den Vorschulkindern in den Kindergärten etwas von den Aufgaben der Feuerwehr zu vermitteln. Für jede Vorschulgruppe gibt es zwei Termine.

Der erste Termin findet in den Kindergärten selbst statt. Dies hat den Vorteil, dass die Kinder in einer vertrauten Umgebung sind und somit aktiver am Geschehen teilnehmen können. Begonnen wird mit einer kleinen Vorstellungsrunde, in der die Kinder etwas über die Brandschutzerzieher erfahren. Anschließend sind die Kinder an der Reihe! Hierbei steht im Vordergrund, was die Kinder im einzelnen schon von der Feuerwehr wissen oder was sie schon mit Ihr erlebt haben. Und ehe man sich versieht, hat man mit der Vorstellungsrunde die Aufgaben der Feuerwehr besprochen. Wenn man dann die ersten Hürden überwunden hat, kann man den Kindern etwas über das richtige Verhalten im Brandfall erklären. Hierzu setzt die Feuerwehr Egelsbach ein Rauchhaus (siehe Foto) ein. In Verbindung mit dem Rauchhaus wird den Kindern das Absetzen eines Notrufes erklärt und später einzeln durchgeführt. Diese Vorführung ist sehr Zeitintensiv, da sie meist zweimal gemacht werden muss aufgrund des starken Interesses der Kinder. Nach der Vorführung des Rauchhauses zeigen wir den Kindern den richtigen Umgang mit Streichhölzern! Natürlich darf es jedes Kind einmal selbst versuchen, aber nur die auch wollen. Beendet wird der erste Termin mit einer Räumungsübung.

Der zweite Termin findet im Feuerwehrhaus statt. Begonnen wird mit einem kleinen Frage- & Antwortspiel. Hierbei stellen aber nicht die Kinder die Fragen, sondern die Brandschutzerzieher. Die Fragen beziehen sich alle auf den ersten Termin im Kindergarten. Danach werden noch offene Fragen der Kinder beantwortet. Dann gibt es was zu sehen für die Vorschulkinder. Bei einem Rundgang durch das Feuerwehrhaus ist die Umkleidekabine die erste Station. Einer der Brandschutzerzieher rüstet sich nun mit der Brandschutzkleidung aus und der zweite erklärt etwas dazu. Auch ein Atemschutzgerät darf nicht fehlen. Wenn die Ausrüstung wieder abgelegt ist, geht es weiter zu den Fahrzeugen. Das Anfassen von der Fahrzeugausrüstung ist erlaubt und auch erwünscht. Fragen gibt es zu den Fahrzeugen meist sehr viele, die selbstverständlich geklärt werden. Der Rundgang geht weiter durch die anderen Räumlichkeiten der Feuerwehr Egelsbach (Zentrale, Schlauchturm, Lehrsaal, etc.). Der Tag bei der Feuerwehr endet mit einer Rettungsübung aus dem ersten Stock über die Drehleiter. Das ist meist das Highlight für Kinder und Erzieherinnen.

Insgesamt sind in der Gemeinde vier Kindergärten mit je zwei Brandschutzerziehungsterminen und eins bis zwei Räumungsübungen pro Jahr durchzuführen.