11.12.2018
Sie sind hier: Startseite > Service > Bildergalerien > Übung bei der Firma Röder 2009Einsätze | Fahrzeuge | News | Termine

Übung bei der Firma Röder 2009

Erste verletzte Personen werden befragt und betreut.

Die Feuerwehr rückt an.

Arbeiten unter Atemschutz außen ...

... und im Gebäude.

Der Rettungsdienst übernimmt gerettete Personen.

Nachrückende Kräfte im Anmarsch.

"Abschnitt West".

Wasserabgabe über das Wenderohr.

Sammeln der Kräfte.

Verletztensammelplatz.

Brandbekämpfung über mehrere Rohre ...

... und den Monitor des HLF.

Verletztenrettung.

 

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Erzhausen und den DRK-Ortsverbänden Egelsbach und Erzhausen probte die Feuerwehr den Ernstfall bei der Firma Röder Präzision.

Dabei wurde ein Brand in einer Fertigungshalle angenommen, wobei zunächst vier, später fünf Personen als vermisst galten.

Während die ersten Kräfte der Feuerwehr Egelsbach die Menschenrettung einleiteten, wurde durch das DRK aus Egelsbach und Erzhausen eine Verletztensammelstelle eingerichtet, wo die geretteten Personen medizinisch betreut wurden.

Die nachfolgender Kameraden der Feuerwehr Erzhausen wurden auf die beiden gebildeten Einsatzabschnitte verteilt und bauten eine stabile und wichtige Wasserversorgung auf.

Nachdem alle Vermissten gerettet waren, wurde eine massive Brandbekämpfung von außen durch das Wenderohr der Drehleiter, den Monitor des HLF 9/46 und mehrere C-Rohre nachgestellt. Somit wurde auch die vorhandene Wasserversorgung auf ihre Grenzen hin geprüft.

Besonderer Dank gilt der Firma Röder für die Unterstützung - nicht nur im Rahmen dieser Übung - sowie allen Beteiligten der Feuerwehren und des DRK und nicht zuletzt den Organisatoren dieser Übung, René Meinelt und Kevin Heck.